Geschäft für Garteneinfassungen - Sammler Recbord
Vere­in­baren Sie einen Ter­min
Den Kat­a­log herun­ter­laden
Kon­takt
Mein Kon­toKorb
Sammler Recboard Logo

Welche Höhe der Rasenkanten?

Rasenkanten — worauf ist zu achten?

Die Ästhetik und Funk­tion­al­ität eines Gartens hängt von vie­len Details ab, und eines der wichtig­sten Ele­mente ist die Gartene­in­fas­sung. Sie bilden eine wirk­same Bar­riere zwis­chen dem Rasen und anderen Teilen des Gartens, wie z. B. Wegen, Blu­men­beeten oder Blu­menra­bat­ten. Sie lassen den Garten ordentlich und aufgeräumt ausse­hen. Die Wahl der richti­gen Rasenkan­ten ist jedoch nicht ein­fach. Man muss nicht nur entschei­den, aus welchem Mate­r­i­al sie beste­hen sollen, son­dern auch, welche Höhe angemessen ist, um eine wirk­same Bar­riere zu schaf­fen und gle­ichzeit­ig ästhetisch und funk­tion­al zu bleiben.

Grundlegende Funktionen von Einfassungen im Garten

Rasenkan­ten erfüllen mehrere wichtige Funk­tio­nen in ein­er Grü­nan­lage. Zunächst ein­mal trägt die Ver­wen­dung geeigneter Ein­fas­sun­gen dazu bei, den Garten ordentlich zu hal­ten, indem sie die ver­schiede­nen Zonen — Rasen, Blu­men­beete, Wege — voneinan­der tren­nen. Darüber hin­aus trägt eine gut gewählte Ein­fas­sung dazu bei, die Ästhetik der gesamten Umge­bung zu erhal­ten und den indi­vidu­ellen Charak­ter des Gartens zu beto­nen. Gartene­in­fas­sun­gen kön­nen einen markan­ten Akzent in der gewählten Gestal­tung set­zen.

Ein sehr wichtiger Aspekt, auf den man bei der Auswahl der Ein­fas­sun­gen acht­en sollte, ist ihre Höhe. Zu niedrige Ein­fas­sun­gen erfüllen möglicher­weise nicht ihren Zweck — sie hal­ten zum Beispiel keinen Kies auf dem Weg oder begren­zen die Aus­bre­itung von Gras. Zu hohe Ein­fas­sun­gen hinge­gen kön­nen den natür­lichen Wasser­fluss behin­dern oder das Mähen des Rasens erschw­eren. Daher ist die richtige Wahl Höhen der Kan­ten ist der Schlüs­sel zur Erhal­tung von Har­monie und Funk­tion­al­ität im Garten.

Arten von Materialien für Rasenkanten

Die Wahl des Mate­ri­als für die Rasenkan­ten ist ein entschei­den­der Fak­tor bei der Gestal­tung eines Gartens. Kun­st­stof­fkan­ten erfreuen sich auf­grund ihrer Viel­seit­igkeit, Halt­barkeit und ein­fachen Ver­legung zunehmender Beliebtheit. Sie sind leicht, so dass sie ein­fach zu trans­portieren und an der gewün­scht­en Stelle anzubrin­gen sind, und es gibt sie in ein­er Vielzahl von Größen, die der indi­vidu­ellen Gartenäs­thetik entsprechen. Ein­fas­sun­gen aus Kun­st­stoff sind resistent gegen Wit­terung­se­in­flüsse wie Regen, Schnee und extreme Tem­per­a­turen und gewährleis­ten eine lange Lebens­dauer, ohne dass eine regelmäßige Pflege erforder­lich ist. Außer­dem ver­rot­tet Kun­st­stoff nicht und zieht keine Schädlinge an, so dass er sich ide­al für Bere­iche eignet, die eine dauer­hafte Tren­nung zwis­chen dem Rasen und anderen Gartenele­menten erfordern. Es ist jedoch wichtig, bei der Auswahl von Kun­st­stof­fe­in­fas­sun­gen auf die Qual­ität und die Umweltauswirkun­gen zu acht­en — recycelte Pro­duk­te sind die beste Wahl.

Wie wähle ich die Höhe der Rasenkanten?

Entschei­den, welche Höhe der Rasenkante opti­mal ist, lohnt es sich, einige wichtige Aspek­te zu berück­sichti­gen. In erster Lin­ie kommt es auf die Bodenbeschaf­fen­heit an; bei schw­er­eren und feuchteren Böden kann eine höhere Umran­dung ver­hin­dern, dass Wass­er und Schlamm auf den Rasen gelan­gen. Auch das Kli­ma spielt eine Rolle: In Regio­nen mit starken Regen­fällen kann eine etwas höher liegende Ein­fas­sung sin­nvoll sein, um den Rasen vor Über­schwem­mungen zu schützen. Ein weit­er­er Fak­tor ist die Art des Rasens — manche Arten benöti­gen eine höhere Umran­dung, um ihre Aus­bre­itung wirk­sam zu begren­zen. Bei der endgülti­gen Entschei­dung soll­ten auch die ästhetis­chen Erwartun­gen des Gartenbe­sitzers berück­sichtigt wer­den; eine höhere Ein­fas­sung kann ein aus­geprägteres deko­ra­tives Ele­ment darstellen, während eine niedrigere Ein­fas­sung die natür­lichen Lin­ien des Rasens dezent betont. Bei der Entschei­dung, welche Höhe der Rasenkan­ten am besten geeignet ist, soll­ten also alle diese Ele­mente berück­sichtigt wer­den, um sowohl die Funk­tion­al­ität als auch die Ästhetik des Gartens zu gewährleis­ten.

Standardhöhen für Rasenkanten

Die Stan­dard­höhen von Rasenkan­ten kön­nen sehr unter­schiedlich sein und passen sich den ver­schiede­nen gärt­ner­ischen Bedürfnis­sen und Vor­lieben an. In der Regel reichen die Höhen der Ein­fas­sun­gen von weni­gen Zen­time­tern bis zu einem Dutzend. Niedrige Ein­fas­sun­gen, die oft nur wenige Zen­time­ter hoch sind, sind ide­al, um den Rasen san­ft von Wegen oder Blu­men­beeten abzu­gren­zen, ohne die Land­schaft zu dominieren. Sie ermöglichen ein ein­fach­es Über­queren der Rasenkante, was in stark genutzten Bere­ichen prak­tisch ist. Höhere Ein­fas­sun­gen hinge­gen, die bis zu mehreren Zen­time­tern reichen, wer­den ver­wen­det, wenn eine deut­lichere Bar­riere zwis­chen dem Rasen und anderen Gartenele­menten erforder­lich ist, zum Beispiel in Gemüsegärten oder zum besseren Schutz vor der Aus­bre­itung des Wurzel­w­erks. Bei der Wahl der richti­gen Höhe der Rasenkante soll­ten sowohl die funk­tionalen als auch die ästhetis­chen Aspek­te des Gartens berück­sichtigt wer­den, damit sie sich har­monisch in die Umge­bung ein­fügt und die erwarteten Funk­tio­nen erfüllt.

Vorteile von sorgfältig ausgewählten Kanten

Der erste beste­ht zweifel­los darin, den Raum, über den wir so viel gesprochen haben, ordentlich und ästhetisch ansprechend zu hal­ten. Die richtige Umran­dung set­zt klare Gren­zen zwis­chen den ver­schiede­nen Bere­ichen des Gartens, indem sie eine klare Trennlin­ie zwis­chen dem Rasen und anderen Ele­menten wie Blu­men­beeten, Wegen oder Beeten bildet. Ein zweit­er wichtiger Vorteil ist die Min­imierung der Aus­bre­itung des Rasens.

Es, Welche Höhe der Rasenkante, die wir auf­tra­gen, ist hier entschei­dend. Wenn sie zu niedrig ist, erfüllt sie ihren Zweck nicht — das Gras kann anfan­gen, aus dem Platz zu wach­sen, und Rinde oder Steine wer­den auf den Rasen ver­schüt­tet. Ist er dage­gen zu hoch, kann er den Mähvor­gang behin­dern und sieht nicht ästhetisch aus. Bei der Auswahl soll­ten Sie auch berück­sichti­gen, wie viel Son­nen­licht Sie in Ihrem Garten haben und welche Bedürfnisse die einzel­nen Pflanzen haben. Denken Sie daran, dass die opti­male Höhe der Ein­fas­sung nicht nur zur Ord­nung beiträgt, son­dern vor allem die Gesund­heit der Pflanzen schützt, indem sie den richti­gen Fluss von Wass­er und Nährstof­fen gewährleis­tet.

Menü